7787 Parlor Tattoo 
/

BRUCHSAL-HEIDELSHEIM 

 

PFLEGE - AFTERCARE


Wenn euer Tattoo auch in Zukunft so schön bleiben soll wie direkt nach dem Stechen, dann müsst ihr es immer gut pflegen.

Nachsorge: 6 Tipps zur Tattoo-Pflege

1 Sobald der empfohlene Zeitraum vorbei ist "ca 2 stunden" darf die Folie vorsichtig entfernt werden.

2 Waschen Sie anschließend die Haut mit pH-neutraler Seife (pH-Wert 5,5) unter lauwarmem Wasser ab und verwenden Sie lediglich Ihre Hände, um die “Wunde” zu säubern. Vermeiden Sie dabei unbedingt auf parfümierte Duschgels!

3 Für den Trockenvorgang sollte ein fusselfreies, sauberes Tuch (z.B. Kosmetiktuch oder Küchenrolle) verwendet werden, mit dem die Tätowierung vorsichtig abgetupft werden darf, nicht Rubbeln. Anschließend das Tattoo ca 10 Minuten lufttrocknen lassen.

4 Tragen Sie hauchdünn eine geeignete Creme ( Bepanthen, Pegasus Pro oder Hustle Butter) auf, sodass die gesamte Fläche bedeckt ist, jedoch nicht zu stark einmassieren. Überschüssige Creme kann ebenfalls mit einem Kosmetiktuch abgetupft werden. “Vaseline wurde zwar früher zur Pflege empfohlen, heute ist man allerdings der Meinung, dass diese viel zu fettig ist.” Das Tattoo darf nicht aufweichen.

5 Für den genannten Vorgang gilt: 1-2 mal am Tag waschen und 2-3 mal täglich eincremen. Nach fünf Tagen kann je nach Bedarf auch mehr eingecremt werden.

6 “Keinesfalls am Wundschorf kratzen – so können Farbpartikel entfernt werden”

Richtige Kleidung nach dem Tattoo stechen

Um zu verhindern, dass sich Kleidung an der frischen Wunde festkleben kann, sollte unbedingt auf lockere, luftdurchlässige sowie keinesfalls synthetische Materialien gesetzt werden. Falls der unglückliche Fall dennoch eintrifft, kann die entsprechende Partie mit kaltem oder lauem Wasser eingeweicht und der Stoff anschließend sanft abgezogen werden.

Generell gilt für die ersten 2 Wochen:

• Nicht Kratzen an der Tätowierung

• Nicht mit parfümierter Seife duschen

• Keine Vollbäder

• Kein Salz- & Chlorwasser oder öffentliche Gewässer

• Keine Sauna

• Kein Sport

• Keine zu enge oder reibende Kleidung

• Keine Kosmetika auf offene Wunden auftragen, da

diese nicht dafür vorgesehen und getestet sind.

Sobald die Wunde geschlossen ist, kann Kosmetika

angewandt werden.

Generell gilt für die ersten 6 Wochen:

• Keine Sonne oder Solarium

• Im Sommer wenn möglich 50er Sunblocker oder

bedeckende Kleidung verwenden, da sonst die

Tätowierung an Farbintensität verliert. 

 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram